Ort der vielen Geschenke

Sandra Züst ist seit 1. Oktober neue Inhaberin von «Romantica», einer Geschenkartikel-Boutique an der Neugasse 13 in Rorschach.

Peter Beerli
Drucken
Teilen
Führt neu die Rorschacher Boutique Romantica: Sandra Züst. (Bild: Alexandra Pavlovic)

Führt neu die Rorschacher Boutique Romantica: Sandra Züst. (Bild: Alexandra Pavlovic)

RORSCHACH. Vor über zwanzig Jahren hat Doris Stüdli die Geschenkartikel-Boutique Romantica in Rorschach eröffnet, seit 1. Oktober ist Sandra Züst Inhaberin. Die gelernte Floristin ist mit dieser Boutique und ihrem reichen Angebot längst bestens vertraut, hat sie doch schon unter Doris Stüdlis Leitung hier sieben Jahre lang mitgearbeitet, Kundinnen und Kunden fachmännisch und kompetent beraten.

Gute Ideen für jeden Zweck

Die Auslagen in den Schaufenstern der Boutique Romantica strömen eine vornehme Atmosphäre aus. Diese lässt alle mitunter trübselige Novemberstimmungen vergessen. Engel, Sterne und Lichtspender in vielerlei Form weisen auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit mit ihren besonderen Gelegenheiten, Mitmenschen zu beschenken, hin.

Doch, wer dann die Boutique betritt, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Da sind der originellen Möglichkeiten noch viel mehr, andern und sich selbst eine Freude zu bereiten. Ob man nun zu einem Geburtstag, einer bevorstehenden Hochzeit, einer Geburt gratulieren möchte oder einem traurigen Menschen sein Mitgefühl zeigen will: Man wird hier für jeden Zweck sein ganz individuelles Geschenk entdecken. Ob die zu beschenkende Person nun jung oder älter ist, ob sie tröstender Zuwendung bedarf oder für einen Schabernack unter Freunden offen ist: Die Geber werden die Boutique Romantica mit einem liebevoll ausgewählten und ebenso liebevoll verpackten Geschenk zufrieden verlassen.

Stöbern lohnt sich

Ein Rat sei den Kundinnen und Kunden noch mitgegeben: Sie sollen sich genügend Zeit nehmen, sich in der Boutique Romantica umzusehen, dort zu stöbern und dabei viele überraschende Dinge zu entdecken, mit welchen es sich lohnt, andern Menschen und sich selbst Freude zu bereiten.

Sandra Züst und ihr Team freuen sich darauf, Suchenden finden zu helfen und versprechen, am Bummelsonntag Anfang Dezember noch mit zusätzlichen Überraschungen aufzuwarten.

Aktuelle Nachrichten