«Ochsentorkel» feiert Jubiläum

THAL. An der Versammlung der Ochsentorkel Wein AG sind laut Mitteilung 120 Aktionäre erschienen. Die Rechnung schloss mit einem Gewinn ab. Die Ursprünge des Unternehmens gehen auf die Weinbaugenossenschaft Thal zurück, die am 6. Mai 1916 – exakt 100 Jahre zuvor – gegründet wurde.

Merken
Drucken
Teilen

THAL. An der Versammlung der Ochsentorkel Wein AG sind laut Mitteilung 120 Aktionäre erschienen. Die Rechnung schloss mit einem Gewinn ab. Die Ursprünge des Unternehmens gehen auf die Weinbaugenossenschaft Thal zurück, die am 6. Mai 1916 – exakt 100 Jahre zuvor – gegründet wurde. Anlass war die Krise, in der sich der Rebbau befand. Der Mehltau bereitete Sorgen, die Rebfläche sank von 100 auf 20 Hektaren. Heute sind es 24 Hektaren. David Tobler, Buechberg, gründete 29jährig die Konservenfabrik Bischofszell. Er hatte Kontakt zur Forschungsanstalt Wädenswil. Im elterlichen Weingarten stellte er Versuche mit Pfropfreben an. 1999, unter der Leitung von Friedrich Walter, wurde die Produktion unter dem Label «Ochsentorkel» aufgenommen. Mit grossem Engagement freiwilliger Helfer und dem Flair des damaligen Kellermeisters Ueli Kobel gelang es, einen Markt aufzubauen. Heute funktioniert die AG mit 300 Aktionären und den Kellermeistern Tom Kobel und Salome Reimann wie ein Familienbetrieb. (pd/lim)