Nur ein St. Galler Sieg im Männereinzel

BADMINTON. In der drittletzten Runde der regulären NLA-Spielzeit erzielt die Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell zu Hause gegen Solothurn ein 4:4.

Drucken
Teilen

BADMINTON. In der drittletzten Runde der regulären NLA-Spielzeit erzielt die Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell zu Hause gegen Solothurn ein 4:4. Da die direkten Tabellennachbarn ihre Spiele gewannen, liegen die Ostschweizer mit zwei Punkten Rückstand auf den Leader Uzwil auf Position drei. Ungewohnt für die Ostschweizer verloren Agung Ruhanda und der angeschlagene Suherlan Ujang Ade ihr Männereinzel. Dabei endete die hochklassige Begegnung zwischen Ruhanda und dem österreichischen Profispieler Michael Lahnsteiner erst im Entscheidungssatz mit 19:21. Lahnsteiner revanchierte sich damit für das verlorene Männerdoppel, welches er gegen Thomas Heiniger und Tim Dettmann verloren hatte. Ruhanda seinerseits gewann im zweiten Männerdoppel an der Seite von Christoph Heiniger. Dominik Bütikofer bescherte mit dem 21:14 und dem 21:15 den einzigen Einzelsieg für die Gastgeber. Für den vierten Sieg des Tages war erneut Dettmann verantwortlich. Mit Agnia Ruhanda gewann er im Mixeddoppel im dritten Satz mit 21:19. (nko)

Aktuelle Nachrichten