Nur ein Punkt beim Letzten

Drucken
Teilen

Fussball Die NLB-Spielerinnen des FC St. Gallen kamen in Kloten zu einem Treffer, den man im Eishockey wohl als «Bully-Goal» bezeichnen würde. Den Anpfiff des Schiedsrichters noch im Ohr erhielt Stefanie Streule den Ball, fackelte nicht lange und zog aus grosser Distanz ab, worauf dem Klotener Goalie nur ungläubiges Staunen über das unerwartete Gegentor blieb. Staunen konnte man auch zwei Minuten später, als sich das Heimteam ohne grössere St. Galler Gegenwehr durch das Mittelfeld kombinieren und die Ballstafette mit dem Ausgleich abschloss. 1:1 hiess es nach drei Minuten, 1:1 hiess es auch nach 90 Minuten. (ivo)