Nostalgisches Strassentheater

Im Stadtzentrum gibt es ab Montag drei Tage lang Kleinkunst zu sehen. Die fahrende Theatergruppe Compagnie Trottvoir gastiert auf dem Gallusplatz. Ein kleines Sommerspektakel für Daheimgebliebene.

Drucken
Teilen
Die Compagnie Trottvoir auf ihrer fahrenden Bühne. (Bild: pd)

Die Compagnie Trottvoir auf ihrer fahrenden Bühne. (Bild: pd)

Ab Montag gastiert die fahrende Theatergruppe Compagnie Trottvoir auf dem Gallusplatz. Bis Mittwoch zeigen sie zweimal täglich ihr Stück «Sofort Savoir Vivre – ein musikalisches Zirkus-Gaudi in der Fussgängerzone». Die Gruppe bringt gemäss Ankündigung eine eigenwillige Mischung aus Zirkus, Theater und Musik auf die Strasse. Die Gruppe, das sind zehn junge Artisten, die in einem Zirkuswagen quer durch die Schweiz tuckern und in den Fussgängerzonen der Städte ihre Künste darbieten. Sie jonglieren, spucken Feuer, machen Musik und spielen Theater.

Das Geheimnis des Geniessens

Die Compagnie Trottvoir wurde 2011 gegründet. Alle Mitglieder sind sowohl Artisten als auch Musiker und Schauspieler.

Ihr Stück «Sofort Savoir Vivre» spielt an der Schifflände von Captain Savoir Vivre, wo sich die Schönen und Reichen treffen auf der Suche nach einem Tapetenwechsel. Denn dort kann man die Sorgen und den Stress der Geschäftswelt vergessen. Wie sie das tun? Captain Savoir Vivre wird es dem Publikum verraten.

45 Minuten Unterhaltung

Die Show dauert etwa 45 Minuten und der Eintritt ist frei. Ganz im Stil des nostalgischen Theaters wird danach aber ein Hut für die Kollekte herumgereicht. Die Aufführungen finden Montag bis Mittwoch, jeweils 16 und 20 Uhr, statt. (pd/rsp)