NORDKLANG-FESTIVAL: Musik aus dem Norden in St.Gallen

Am Donnerstagabend beginnt in der Stadt St.Gallen das Nordklang-Musikfestival. Bis zum 11. Februar präsentieren sich in fünf St.Galler Konzertlokalen Musikerinnen und Musiker aus Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, den Färöer-Inseln oder Island.

Drucken
Teilen
Die beiden Musiker von "Symbio" wurden 2016 als beste Folk-Newcomer Schwedens ausgezeichnet. (Bild: Erik Larsson/Facebook)

Die beiden Musiker von "Symbio" wurden 2016 als beste Folk-Newcomer Schwedens ausgezeichnet. (Bild: Erik Larsson/Facebook)

Bereits seit 2006 bringt Nordklang jeweils für ein Wochenende im Februar Bands oder Solokünstler aus dem Norden Europas in die Ostschweiz.

Das Festival hat sich auf Formationen spezialisiert, die vor allem in ihrer Heimat bekannt sind. Das Spektrum reicht von klassischem Folk bis hin zu experimenteller Electronica.

Beispiele aus dem aktuellen Programm (www.nordklang.ch) sind etwa «Symbio» aus Schweden, bei denen eine Drehleier und ein Akkordeon zusammen musizieren. Die beiden Musiker wurden 2016 als beste Folk-Newcomer Schwedens ausgezeichnet.


Die Dänen von «The Desoto Caucus» touren immer wieder als Begleitband von Howe Gelb oder Kurt Wagner und setzen auf Americana.


Spielstellen für die verschiedenen Konzerte sind Palace, Grabenhalle, Hofkeller, Pfalzkeller und Kellerbühne. Das Festival beginnt am Donnerstag im Kinok, in der Lokremise, mit der Vorführung des Stummfilms «Der Rächer von Davos», live begleitet vom dänischen Quartett «We Like We». (sda)