Nordamerikanische Klänge in der Pauluskirche

Drucken
Teilen
Die Stadtmusik wird von Gabriel Mayer Hétu geleitet. (Bild: PD)

Die Stadtmusik wird von Gabriel Mayer Hétu geleitet. (Bild: PD)

Gossau Am kommenden Sonntag begibt sich die Stadt- und Jugendmusik Gossau anlässlich des Kirchenkonzertes mit nordamerikanischen Melodien auf eine Reise nach Kanada und Amerika. So stimmen sie zum Beispiel die neunte Sinfonie von Antonín Dvorák mit dem Titel «Aus der Neuen Welt» an. Sie thematisiert eine Reise nach Amerika. Grund für die Auswahl dieser Musik ist der neue Dirigent Gabriel Mayer Hétu aus Québec. Mit ihrem neuen Dirigenten sind die Musikanten zufrieden: «Er bringt neue Ideen», sagt Elvira Rutishauser, Präsidentin der Stadtmusik Gossau. Nebst Mayer bringt auch Marietta Bosshart als Gastsolistin frischen Wind ins Programm. Die Ostschweizerin spielt bei Orchestern in der ganzen Schweiz mit und unterrichtet zudem Oboe an der Musikschule Fürstenland. Spezialgäste sind auch die Jagdhornbläser Weiherweid aus St. Gallen. Ganz traditionell findet das Konzert in der Pauluskirche statt. Im Frühling wird der Verein dann mit einem gänzlich anderen Programm zum Thema «La magie du feu» im Fürstenlandsaal auftreten. (ror)

Kirchenkonzert

Sonntag, 12. November, um 18 Uhr, in der Pauluskirche