Noch haben sich nicht alle daran gewöhnt

Wegen der Neugestaltung des Bahnhofplatzes lassen Busse und Postautos Fahrgäste seit etwas mehr als einer Woche auf der St. Leonhard-Strasse ein- und aussteigen. Neu gelten in diesem Abschnitt Tempo 30 und eine neue Verkehrsführung.

Merken
Drucken
Teilen
Dionys Widmer Mediensprecher Stadtpolizei St. Gallen (Bild: Stadtpolizei)

Dionys Widmer Mediensprecher Stadtpolizei St. Gallen (Bild: Stadtpolizei)

Wegen der Neugestaltung des Bahnhofplatzes lassen Busse und Postautos Fahrgäste seit etwas mehr als einer Woche auf der St. Leonhard-Strasse ein- und aussteigen. Neu gelten in diesem Abschnitt Tempo 30 und eine neue Verkehrsführung. Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei, weiss, ob alles funktioniert, wie die Polizei und die Stadt sich das wünschen.

Täuscht der Eindruck, dass sich noch nicht alle Verkehrsteilnehmer mit der neuen Anordnung angefreundet haben?

Das neue Verkehrsregime auf der St. Leonhard-Strasse ist für Automobilisten und Velofahrer noch gewöhnungsbedürftig. Zu Unfällen ist es aber nicht gekommen, und es sind keine Reklamationen eingegangen.

Halten sich die Autofahrer an die neue Maximalgeschwindigkeit 30?

Weil viele mit der neuen Situation und dem höheren Verkehrsaufkommen noch überfordert sind, fahren sie tendenziell langsamer als die erlaubten 30.

Regelt die Polizei den Verkehr?

Nein, nicht direkt. Aber weil die Situation noch neu ist, ist die Stadtpolizei regelmässig mit Patrouillen vor Ort und hilft.

Was raten Sie Autofahrern, die mit der Situation überfordert sind?

Ich rate allen Verkehrsteilnehmern zur erhöhter Aufmerksamkeit und zu Geduld. Eine Velofahrerin hat sich bei uns erkundigt, wo sie am besten zwischen all den vielen Bussen, Postautos und Autos durchfahren soll. Wir haben der Frau geraten, und das raten wir auch allen anderen Velofahrern: Ausweichen auf die Vadianstrasse.

Sie sagen, das neue Verkehrsregime sei noch gewöhnungsbedürftig. Wie lange dauert es noch, bis alle die neue Verkehrsanordnung verstehen?

Das braucht wohl noch eine gewisse Zeit. Aber wir sind guter Dinge. Viele Verkehrsteilnehmer, die über die St. Leonhard-Strasse fahren, tun das fast täglich. Das gibt Routine. (dwi)