Noch einmal schlafen bis zur Siebenschläferparty

Drucken
Teilen

Amriswil Morgen Freitag und am Samstag findet in der Umgebung von Amriswil die «Siebenschläferparty» statt. In der Waldlichtung im Bilcheholz, die 1999 durch den Sturm Lothar entstand, wird die «verrückte Waldparty» bereits zum 18. Mal durchgeführt. Was früher als kleiner Event mit einigen Hundert Gästen begann, ist heute ein Festival mit mehreren tausend Festfreudigen. Das grosse Publikum bringt natürlich auch viel Verkehr mit sich. Die meisten Gäste, rund zwei Drittel, reisen gemäss einem Artikel in der «Thurgauer Zeitung» mit dem Auto an. «Wenn das Wetter schön ist, sollten wir direkt beim Festgelände genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stellen können», lässt sich Veranstalter Pius Angehrn zitieren. Die Prognosen für Freitag- und Samstagabend sind nicht einmal so schlecht, das Wetter sollte den Veranstaltern also in die Karte spielen.

Shuttleservice vom Bahnhof zum Festgelände

Diejenigen Besucher, die nichts anbrennen lassen wollen und mit dem öffentlichen Verkehr anreisen, können am Amriswiler Bahnhof in einen Shuttlebus steigen. Der Dienst wird von 19.50 bis 4 Uhr morgens durchgehend angeboten und bringt die Gäste auch zurück an den Bahnhof.

Für die Autofahrer steht eigentlich hinreichend Parkfläche zur Verfügung. Sollte es aber heftig regnen, könnte das Parkieren auf dem Feld unmöglich werden. In diesem Fall müssten die Autofahrer ins Industriegebiet Schrofen im Westen Amriswils ausweichen. Bei den Grossverteilern hat es gemäss Organisatoren genügend Parkfelder. Den Autofahrern zu Hilfe kommen würden Verkehrskadetten, die die nötigen Sperrungen vornehmen und den Weg zum Schrofen signalisieren. Von dort aus würden ebenfalls Busse zum Festgelände verkehren. (ses)

www.siebenschlaeferparty.ch