Niederlage für St. Gallerinnen

FUSSBALL. Die NLA-Spielerinnen des FC St. Gallen haben auch ihre zweite Partie in der Finalrunde verloren. In Yverdon unterlagen die Ostschweizerinnen mit 1:2.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die NLA-Spielerinnen des FC St. Gallen haben auch ihre zweite Partie in der Finalrunde verloren. In Yverdon unterlagen die Ostschweizerinnen mit 1:2.

Das Team von Trainer Marco Zwyssig tat sich von Beginn an schwer mit den kämpferischen Gegnerinnen. Zudem überraschten die Westschweizerinnen, die normalerweise eher defensiv ausgerichtet sind, mit einer erstaunlich offensiven Spielweise. St. Gallen bekundete mit der Taktik des Gegners grosse Mühe, und nach einer knappen halben Stunde lag es bereits mit zwei Toren im Rückstand. Danach fanden die Ostschweizerinnen zwar besser in die Partie, mehr als der Ehrentreffer in der Nachspielzeit wollte jedoch nicht gelingen.

Die St. Gallerinnen warten damit weiterhin auf ein Erfolgserlebnis. Dieses dürfte gegen die beiden nächsten Gegner nicht einfach zu erreichen sein: Morgen gastiert St. Gallen bei Meister Zürich, am Sonntag wartet der Tabellenzweite Basel. (ivo)

Aktuelle Nachrichten