Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nicht zu schön, aber trocken

Erfolgsfaktor Was ideales Olma-Wetter ist, darüber gehen die Meinungen traditionellerweise weit auseinander.

Erfolgsfaktor Was ideales Olma-Wetter ist, darüber gehen die Meinungen traditionellerweise weit auseinander. Wirklich einig sind sich die Messeverantwortlichen, Aussteller, Marktfahrer und Bahnenbetreiber eigentlich nur in einem Punkt: Das Wetter ist einer von verschiedenen Faktoren für den Erfolg von Messe und Jahrmarkt. Wobei der Begriff «Erfolg» für die unterschiedlichen Akteure auch unterschiedliche Bedeutungen haben kann.

Ein wichtiger Faktor, um den Erfolg einer Messe zu messen, ist sicher der Publikumsaufmarsch. Damit viele Leute an die Olma kommen, flanieren, sich informieren lassen und kaufen, darf das Wetter nicht zu schön sein. Sonnig-warme Föhntage – Bergwetter also – zieht viele nicht an die Messe, sondern in die Natur, in die Berge, an den See. Regnen sollte es anderseits aber auch nicht für einen erfolgreichen Messetag: Nässe und Kälte vertreiben die Lust, beschaulich zu flanieren und zu konsumieren. Ideales Wetter ist also ein bedeckter, aber warmer und trockener Spätherbsttag.

Heute und am Freitag dürfte das Wetter für die Olma nochmals etwas gar feucht werden. Morgen Donnerstag hingegen könnte uns gemäss Prognose ein idealer Messetag erwarten. Der Samstag soll dann schön sonnig, der Sonntag schön, aber teilweise wieder bedeckt sein. (vre)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.