Nicht nur ein Schotte

Die «World Pipe Band Championships» werden am 13. August im schottischen Glasgow Green ausgetragen. 8000 Spieler aus 16 Nationen sowie 40 000 Zuschauer werden erwartet. Erstmals fand der Anlass 1930 statt, als die heutige «Royal Scottish Pipe Band Association» gegründet wurde.

Drucken
Teilen

Die «World Pipe Band Championships» werden am 13. August im schottischen Glasgow Green ausgetragen. 8000 Spieler aus 16 Nationen sowie 40 000 Zuschauer werden erwartet. Erstmals fand der Anlass 1930 statt, als die heutige «Royal Scottish Pipe Band Association» gegründet wurde. Gespielt wird in acht Kategorien, je nach Alter und Niveau. Gegenwärtig hält die «St. Laurence O'Toole Pipe Band» aus Dublin den Weltmeistertitel.

In jüngster Zeit erfreut sich der Dudelsack, auch Sackpfeife genannt, in diversen Ländern wieder wachsender Beliebtheit. Seinen Ursprung hat das Instrument vermutlich in Indien. Im Mittelalter verbreitete sich die Sackpfeife in ganz Europa. Im Frankreich des 18. Jahrhunderts war sie ein wichtiges Instrument der höfischen Musik. In Schottland hatte die Sackpfeife auch als lautes Militärinstrument Tradition. Auch in Südosteuropa, Süditalien, Galicien und Tschechien spielt der Dudelsack eine wichtige Rolle. In der Schweiz geriet das Instrument im 19. Jahrhundert in Vergessenheit, nachdem es bis ins 16. Jahrhundert noch bei Militärmärschen eingesetzt wurde. (jag)

Aktuelle Nachrichten