Neuzuzüger erkunden Goldach

Der Verkehrsverein Goldach lud zur alljährlichen Neuzuzüger-Begrüssung. Nach dem Start im Dorfzentrum zogen die Neuzuzüger zu Fuss durch ihre Wohngemeinde, bevor sie im Segelclubhaus im Rietli zu Abend assen.

Drucken
Teilen
Vor dem Abendessen lauschen die Neuzuzüger vor dem Segelclubhaus im Rietli den Klängen des Frauenchors Goldach. (Bild: pd)

Vor dem Abendessen lauschen die Neuzuzüger vor dem Segelclubhaus im Rietli den Klängen des Frauenchors Goldach. (Bild: pd)

GOLDACH. Die neuen Gemeindemitglieder trafen zunächst zum Apéro ins Café Mühlegut ein. Ruth Hurni, Präsidentin des Verkehrsvereins, begrüsste die Neuzuzüger und informierte über das weitere Programm.

Behördenmitglieder der Gemeinde und Schule, der evangelischen und katholischen Kirchen sowie des Ortsbürgerrats führten die Neu-Goldacher dann auf verschiedenen Wegen durch das Dorf und anschliessend zum See. So kamen die Gruppen an markanten Bauten wie der Mauritiuskirche und dem Bahnhof vorbei. Die Route via Sportanlage Kellen und Schuppisweiher gab einen Einblick in die Möglichkeiten für Sport und Erholung in der Gemeinde. Auf ihrem Spaziergang erhielten die Interessierten viele Informationen über ihre neue Wohngemeinde.

Schliesslich trafen sich alle Gäste wieder vor dem Segelclubhaus Rietli – einem der schönsten Orte Goldachs, wie Gemeindepräsident Thomas Würth mit Verweis auf den Ausblick Richtung Rorschacher Bucht betonte. Vor dem Essen unterhielt der Frauenchor Goldach unter der Leitung von Roland Diezi mit schönen Melodien in mehreren Sprachen aus Hitparade, Volksmusik oder Gospel. Das feine Nachtessen am idyllischen Ort am See hinterliess positive Eindrücke, zumal das Wetter mitspielte. Für den Fall der Fälle erhielten die Gäste erstmals einen Regenschirm in den Goldacher Farben geschenkt. Neu bekamen sämtliche Neuzuzüger auch eine Mappe, in der sich die Dorfvereine präsentieren. (pd/cot)