«Neustart» nimmt Gestalt an

ST. MARGRETHEN. Nicht nur die Erneuerung des eigentlichen Zentrums steht unmittelbar bevor, auch mit dem Projekt «Neustart» ist man in St. Margrethen einen Schritt weiter. Das Projekt führt zu einer Aufwertung der Bahnhofstrasse.

Drucken
Teilen

ST. MARGRETHEN. Nicht nur die Erneuerung des eigentlichen Zentrums steht unmittelbar bevor, auch mit dem Projekt «Neustart» ist man in St. Margrethen einen Schritt weiter. Das Projekt führt zu einer Aufwertung der Bahnhofstrasse. An dessen Ende, beim Mineralbadkreisel und Gemeindehaus, soll mit einer grossen Überbauung ein gut definierter Strassen- und Begegnungsraum entstehen. Die Absicht war von Anfang an, einen Grossverteiler zu finden, der beim Mineralbadkreisel einen Laden eröffnet. Dieser Detaillist ist nun gefunden. Laut Gemeindepräsident Reto Friedauer ist der Vertrag zwischen ihm und dem Investor bereits unterschrieben. In der neuen Überbauung sollen ausserdem ein Restaurant sowie Dienstleistungsflächen und Wohnungen untergebracht werden. Dem Gebäude ist die Funktion zugedacht, eine neue Mitte zu bilden und die Achse zwischen Mineralheilbad-Kreisel und Bahnhof zu betonen. Näher beim Bahnhof, im Dorfkern, wird laut Friedauer nach den Sommerferien mit der ersten Etappe der Zentrumsgestaltung bei der Park- und der Grenzstrasse begonnen. Die Strassen werden saniert und verschönert. Tempo 30, engere Fahrbahnen, mehr Platz für Fussgänger und zum Verweilen im Freien sind die wichtigsten Neuerungen. (gb)

Aktuelle Nachrichten