Neues WC für den Stadtpark

Ab heute ist eine neue öffentliche WC-Anlage im Stadtpark in Betrieb. Weitere in der Stadt werden folgen. Als kritisch erweist sich dabei immer wieder die Festlegung des Standortes.

Drucken
Teilen
Noch unter der Plache: Das neue stille Örtchen beim Stadttheater. (Bild: Kathrin Reimann)

Noch unter der Plache: Das neue stille Örtchen beim Stadttheater. (Bild: Kathrin Reimann)

Der Stadtpark hat wieder ein öffentliches WC. Heute um 11 Uhr wird die Anlage zwischen Jugendmusikschule und Theater eröffnet. Die Anlage bietet eine WC-Box für Damen und Herren sowie eine separate Kabine für Behinderte. Gefertigt ist die Anlage aus Chromstahl. Dies sei hygienisch und vandalensicher, wie der zuständige Projektleiter Paul Weder betont. «Die Anlage sieht aus, als wäre sie aus Gold», schwärmt Weder. So habe man die Anlage an die umliegenden wertvollen Gebäude angepasst.

Ein öffentliches WC im Stadtpark sei dringend nötig gewesen, da Parkbesucher die WCs der umliegenden Museen aufgesucht hätten. Als schwierig erwies sich die Suche nach dem geeigneten Standort: «Niemand wollte es in seiner Nähe haben», so Weder.

2004 hatte das Stadtparlament für die Erneuerung und den Ausbau öffentlicher Toiletten einen Kredit von rund 4,1 Millionen Franken erteilt. Weitere Anlagen im Rahmen des Kredits sind beim Gübsensee-Parkplatz und beim Waldau-Pärkli geplant.

Auch die Anlage bei der Kirche Linsebühl soll saniert werden. Beim roten Platz im Bleicheli soll ebenfalls ein WC entstehen. Aber auch dort will, wie Weder wiederholt, es keiner in der Nähe haben. (pd/kar)

Aktuelle Nachrichten