Neues Co-Präsidium für SVP Rorschacherberg

RORSCHACHERBERG. Die SVP-Ortspartei traf sich am Dienstag zur HV im Hotel Rebstock Rorschacherberg. Dabei wurden zwei wegweisende Entscheide gefällt, heisst es in einer Mitteilung der Partei.

Drucken
Teilen

RORSCHACHERBERG. Die SVP-Ortspartei traf sich am Dienstag zur HV im Hotel Rebstock Rorschacherberg. Dabei wurden zwei wegweisende Entscheide gefällt, heisst es in einer Mitteilung der Partei. Zum einen wurde anstelle von Beat Ruckstuhl, der das Co-Präsidium nach dem Rücktritt von Markus Lörtscher interimistisch weitergeführt hatte, Peter Locher als neuer, zweiter Co-Präsident gewählt. Er bildet zusammen mit Sven Rohner das neue Co-Präsidium. Anstelle von Peter Locher, der mit der angenommenen Wahl zum Co-Präsidenten seinen bisherigen Platz als Beisitzer zur Verfügung stellte, wurde neu Vlada Carvalho, Zahntechniker mit eigenem Labor, in den Vorstand gewählt. Es wurde zudem über eine Statutenänderung abgestimmt, die schon des Längeren für Anfragen von Mitgliedern und Sympathisanten gesorgt hat und auf breite Zustimmung gestossen ist. Getreu dem Motto: «Wir bauen Brücken zwischen Menschen, ihren Meinungen und den Themen, die sie bewegen und verbinden», ist es seit der HV auch Ausländern oder Secondos möglich, Mitglied der SVP-Ortspartei zu werden und sich mit Gleichgesinnten zu engagieren. Weiter stimmten die Mitglieder über das Jahresprogramm ab, das unter anderem vier Mitgliederversammlungen und Aktivitäten vor Abstimmungswochenenden beinhaltet, die in Lokalitäten und Restaurants in Rorschacherberg durchgeführt werden. (pd/lim)