Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUERÖFFNUNG: Kindersitzverkauf mit Drive-in

Angela Schmid hat in Gossau ein Geschäft für Kindersitze eröffnet. Eltern müssen für die Beratung nicht einmal aus dem Auto aussteigen.
Angela Schmid und Trageberaterin Dominique Schmid im Ladengeschäft in Gossau. (Bild: Judith Schönenberger)

Angela Schmid und Trageberaterin Dominique Schmid im Ladengeschäft in Gossau. (Bild: Judith Schönenberger)

Was bei Fastfood-Riesen funktioniert, kann so verkehrt nicht sein, dachte sich wohl Angela Schmid. Sie hat in Gossau vor wenigen Wochen das Kindersitzgeschäft «Tschibis» mit Drive-in eröffnet. Im Laden an der Poststrasse 10a können Eltern mit ihrem Fahrzeug durch ein Garagentor direkt in den Verkaufsraum hineinfahren. «Der Drive-in ist das Herzstück meines Ladens und erleichtert mir die Arbeit sehr», sagt Angela Schmid. Er ermögliche eine wetterunabhängige Beratung, was für Eltern und Kinder angenehmer sei.

Angeboten werden vor allem sogenannte Reboarder. Das sind Kindersitze, die entgegengesetzt zur Fahrtrichtung ausgerichtet sind. Da ihr Sohn in herkömmlichen Kindersitzen nur unter Heulkrämpfen im Auto mitfuhr, begann Schmid sich in das Thema einzulesen und erfuhr mehr darüber, wie wichtig die Wahl des richtigen Kindersitzes ist.

Zusätzliche Spielecke und Trageberatung

So stiess sie bald auf das Reboarder-Modell, das in Skandinavien bereits Standard ist. «Reboarder sind laut Studien fünfmal sicherer als nach vorne gerichtete Kindersitze. Ich konnte anfangs nicht glauben, dass diese Tatsache hierzulande noch so unbekannt ist», sagt Schmid. Um das zu ändern, wurde sie zuerst selbstständige Beraterin bei der Firma Reboard Kindersitze Schweiz und eröffnete nun ihr eigenes Geschäft. Schmid hat ausschliesslich getestete Kindersitze für Kinder bis zwölf Jahre im Sortiment. Eltern können sich jeweils freitags und samstags, 10 bis 17 Uhr, unverbindlich umsehen, während sich der Nachwuchs in der Spielecke vergnügt. Auch unabhängig von den Öffnungszeiten kann ein Beratungstermin vereinbart werden. Ausserdem unterstützt die ausgebildete Trageberaterin Dominique Schmid Eltern einmal im Monat beim Anprobieren von Tragetüchern und Babytragen im Laden. (jus)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.