NEUERÖFFNUNG: Dänisches Design kommt in die Stadt

Der Deko-Discounter Flying Tiger Copenhagen bezieht im September ein Ladenlokal im Neumarkt 4. Kommende Woche wird umgebaut.

Drucken
Teilen
Die Eröffnung ist im Schaufenster angekündigt. (Bild: Pascal Thommen)

Die Eröffnung ist im Schaufenster angekündigt. (Bild: Pascal Thommen)

Im Neumarkt 4, wo bis vor kurzem noch die Modekette Yendi noch eine Filiale führte, zieht nun der Design-Discounter Flying ­Tiger Copenhagen ein. Ab September sind die Türen der neuen Filiale an der Kornhausstrasse geöffnet. Ein genaues Datum wird noch nicht bekannt gegeben. «Nächste Woche können wir bereits mit dem Umbau der künftigen Filiale beginnen», sagt Ramon Stauffer, Geschäftsführer des Schweizer Ablegers.

Das dänische Unternehmen hat sich auf Design- und Lifestyle-Produkte für das schmale Portemonnaie spezialisiert. Die meisten Produkte seien für weniger als 15 Franken erhältlich, sagt Stauffer. Das Angebot an Kleinwaren reicht von Partyzubehör über Dekoartikel und Spielzeug bis zu Elektronikzubehör. «Wir wollen ein breites Publikum ansprechen und niemanden ausschliessen.» Ein mangelndes Interesse aus der Ostschweiz habe man nicht zu befürchten. «Bei der Eröffnung in Luzern im März vor einem Jahr kamen auch viele Kunden aus St. Gallen», sagt Stauffer. Die Geschichte des Discounters hat 1995 in Dänemark begonnen. Ursprünglich hat das Unternehmen Restposten von anderen Herstellern verkauft. Mittlerweile ist ­Flying Tiger Copenhagen eine eigenständige Marke und betreibt über 700 Shops in 30 Ländern. In der Schweiz verkauft die Kette bereits in Winterthur, Luzern, Bern, Lausanne und Basel.

Dänen vertrauen auf britisches Talent

Der Discounter legt grossen Wert auf Individualität. Die Produkte werden von eigenen Designern entworfen. «Unsere Produkte gibt es nirgendwo sonst», sagt Stauffer. Das Unternehmen arbeitet dabei unter anderem mit Künstlern wie dem Briten David Shrigley zusammen.(pat)