Neuer Weg im Merchandising des FC St. Gallen

In den Schaufenstern der Shopping Arena war das Grün des FC St. Gallen bis anhin wenig zu sehen. Mit der Eröffnung eines eigenen Espen-Fanshops im Untergeschoss ändert sich das nun. Der Fanshop wird heute offiziell im Rahmen des Heimspiels gegen den FC Basel eröffnet.

Drucken
Teilen
Erster Fanshop in Shopping Arena. (Bild: Jean-Yves Proeller)

Erster Fanshop in Shopping Arena. (Bild: Jean-Yves Proeller)

In den Schaufenstern der Shopping Arena war das Grün des FC St. Gallen bis anhin wenig zu sehen. Mit der Eröffnung eines eigenen Espen-Fanshops im Untergeschoss ändert sich das nun. Der Fanshop wird heute offiziell im Rahmen des Heimspiels gegen den FC Basel eröffnet.

Man weiche damit vom Konzept der Shop-in-Shops ab, erklärt Stephan Büsser, Leiter Merchandising FC St. Gallen. «Es ist mehr ein Versuch oder eine Zwischenlösung», sagt er. Der Fanshop in den vereinseigenen Lagerräumen habe nur an Heimspielen geöffnet, jeweils zwei Stunden vor und eine halbe Stunde nach dem Spiel. Falls das Konzept Erfolg habe, werde ein Fanshop auf einer höheren Etage geplant, wo mehr Platz vorhanden ist.

Der Laden befindet sich nun tatsächlich abgelegen im zweiten Untergeschoss der Shopping Arena. Die eher ungünstige Lage stelle aber kein Problem dar. «Wir werden auf dem Sammelplatz vor der Arena und im Sektor D mit Schildern auf den Fanshop hinweisen», sagt Büsser. Der Verein sei vom Erfolg des Ladens überzeugt. Das sei ein guter Anfang. «Den Leuten wird die Stadionatmosphäre hier unten sicher gefallen», sagt Merchandising-Leiter Büsser. (jyp)

Aktuelle Nachrichten