Neuer Leiter des Amtes für Gemeinden

ST. GALLEN. Die St. Galler Regierung hat Lukas Summermatter zum neuen Leiter des Amtes für Gemeinden gewählt. Der 38-Jährige tritt am 1. Januar 2013 die Nachfolge von Inge Hubacher an, die nach neun Jahren Amtsleitung als Vizedirektorin zur Sozialversicherungsanstalt des Kantons Aargau wechselt.

Drucken
Teilen
Lukas Summermatter (Bild: pd)

Lukas Summermatter (Bild: pd)

ST. GALLEN. Die St. Galler Regierung hat Lukas Summermatter zum neuen Leiter des Amtes für Gemeinden gewählt. Der 38-Jährige tritt am 1. Januar 2013 die Nachfolge von Inge Hubacher an, die nach neun Jahren Amtsleitung als Vizedirektorin zur Sozialversicherungsanstalt des Kantons Aargau wechselt.

Der St. Galler Summermatter ist Betriebswirtschafter und Fachmann für Public Management. Er bringe aus Forschungs- und Beratungsprojekten für Gemeinden, Kantone, Bund und öffentliche Unternehmungen Erfahrungen mit, heisst es im gestrigen Communiqué.

Mit einem Team von 17 Mitarbeitenden ist das Amt für Gemeinden eine wichtige Schaltstelle zwischen dem Kanton und den 77 politischen Gemeinden, 65 Schulgemeinden, 100 Ortsgemeinden und 104 übrigen Spezialgemeinden. Das Amt ist unter anderem zuständig für den innerkantonalen Finanzausgleich und den Vollzug des Gemeindevereinigungsgesetzes. (red.)