Neue Stelle für Sicherheit

RORSCHACH. Mit dem Voranschlag 2012 genehmigte die Bürgerversammlung eine 60-Prozent-Stelle öffentliche Sicherheit bei der Stadtkanzlei. Der Stadtrat wählte Marco Todeschini, Materialwart der Feuerwehr Rorschach und Feuerschutzbeamter, für die Stelle und bestätigte ihn als Feuerschutzbeamten.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Mit dem Voranschlag 2012 genehmigte die Bürgerversammlung eine 60-Prozent-Stelle öffentliche Sicherheit bei der Stadtkanzlei. Der Stadtrat wählte Marco Todeschini, Materialwart der Feuerwehr Rorschach und Feuerschutzbeamter, für die Stelle und bestätigte ihn als Feuerschutzbeamten. Eine Aufgabenkombination, die Synergien bringt, wie die Stadtkanzlei mitteilt. Todeschini wird für die Umsetzung des Sicherheits- und des Gastwirtschaftsreglements zuständig sein. Dazu gehört die Koordination der Einsätze des Sicherheitsdienstes sowie Bewilligungen im öffentlichen Raum. Ab seinem Stellenantritt am 1. Januar 2013 ist er ausserdem befugt, Übertretungen mit Ordnungsbussen zu ahnden. Paul Ruggli wird die Stelle als Materialwart übernehmen. Als ausgebildeter Fahrrad- und Motorfahrradmechaniker sowie Offizier der Feuerwehr Rorschach erfüllt er die Stellenanforderungen. (pd/kar)