Neue Räume in ehemaliger Hauswartwohnung

ABTWIL. Seit einigen Jahren sind die Hauswarte der Gaiserwalder Schulanlagen nicht mehr verpflichtet, in den jeweiligen Schulhäusern zu wohnen.

Drucken
Teilen

ABTWIL. Seit einigen Jahren sind die Hauswarte der Gaiserwalder Schulanlagen nicht mehr verpflichtet, in den jeweiligen Schulhäusern zu wohnen. Nach den Schülern in den Schulhäusern Engelburg, Grund und im Oberstufenzentrum profitieren nun auch diejenigen im Ebnet von freiwerdenden Räumen, wie es im Mitteilungsblatt der Gemeinde Gaiserwald heisst. Die früheren Umnutzungen seien jeweils im Zusammenhang mit Sanierungen einhergegangen.

Die ehemalige Wohnung in der Schulanlage Ebnet befindet sich über dem Doppelkindergarten direkt an der Spielwiese. Die Umnutzung habe zur Folge, dass in den Schulhäusern Ebnet mehr Platz für den Schulbetrieb habe geschaffen werden können und gleichzeitig attraktive Unterrichts- und Therapieräume für kleinere Gruppen entstanden seien.

Die renovierten und an die neue Nutzung angepassten Räumlichkeiten der ehemaligen 4-Zimmer-Hauswartswohnung Ebnet werden neu für den Logopädie- und den Deutschunterricht für fremdsprachige Kinder (DAZ-Unterricht) sowie für das Vorschul-Integrationsprojekt Eltern-Kind (Elki) genutzt, wie es weiter heisst. (pd/jw)

Aktuelle Nachrichten