Neue Firma mit Riesenmaschine

GOSSAU. Die Anfang Jahr gegründete Lehmann Timber Code AG hat Anfang Juli den Betrieb aufgenommen. Sie gehört wie die Blumer-Lehmann AG zur Holding Erlenhof AG. Die neue Firma plant und produziert frei geformte, geometrisch komplexe Strukturen aus Holz, wie es in einer Mitteilung heisst.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Die Anfang Jahr gegründete Lehmann Timber Code AG hat Anfang Juli den Betrieb aufgenommen. Sie gehört wie die Blumer-Lehmann AG zur Holding Erlenhof AG. Die neue Firma plant und produziert frei geformte, geometrisch komplexe Strukturen aus Holz, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Lehmann Timber Code AG wurde hinsichtlich der erhöhten Nachfrage nach Holzkonstruktionen als tragendes Element bei Industrie- und Gewerbebauten gegründet. Herzstück der Produktion ist eine 60 Meter lange und sechs Meter breite Maschine. So können Bauteile von 5,5 Metern Breite und 27 Metern Länge bearbeitet werden. Speziell an der Riesenmaschine sei vor allem das Zusammenspiel von Hard- und Software, schreibt die Lehmann Timber Code AG.

Holz kann dank der digitalen Planung immer besser als Baustoff verwendet werden, heisst es weiter. Verschiedenste Toparchitekten, darunter auch Herzog & de Meuron, setzten immer mehr auf den nachhaltigen Baustoff. (pd/kat)