Neubau nach Feng-Shui

Ein ungewöhnlicher Sonntagmorgen für die Egger Transport AG. Sie lud zum Spatenstich für ihren Neubau. Mit dabei war auch eine Feng-Shui-Beraterin.

Drucken
Spatenstich für die neue Einstellhalle der Egger Transport AG. (Bild: pd)

Spatenstich für die neue Einstellhalle der Egger Transport AG. (Bild: pd)

WALDKIRCH. Die Egger Transport AG wurde 1948 von Emil Egger als Einmann-Betrieb gegründet und wird heute in zweiter Generation von Heinz und Rolf Egger geführt, unterstützt von Marius und Oliver Egger aus der dritten Generation. Im Laufe der Zeit wuchs die Firma stetig, das Kerngeschäft liegt laut Mitteilung heute in der Baustofflogistik. «Die Platzverhältnisse am jetzigen Standort in Bernhardzell genügen den Anforderungen nicht mehr», teilt die Firma mit. Auf der Suche nach Bauland für einen Neubau wurde sie in Waldkirch fündig. Das gut 4000 Quadratmeter grosse Grundstück im Gebiet Neubrunn kaufte die Transportfirma für rund 689 000 Franken von der Gemeinde. Der Standort in Bernhardzell wird aufgegeben.

Einstellhalle, Büro, Wohnung

Am Sonntag nun war Spatenstich für die neue Einstellhalle für die sechs Lastwagen, ein Bürogebäude und eine Wohnung auf dem Dach der Halle, welche Heinz und Annelies Egger beziehen werden. Ein grosser Vorplatz erleichtert das Rangieren und den Warenumschlag. Die Ausrichtung und der innere Aufbau der Gebäude wurden nach Gesichtspunkten von Feng-Shui geplant.

Fünf Arbeitsplätze erhalten

Gemeindepräsident Franz Müller zeigte sich erfreut, «dass die Firma in unserer Gemeinde bleibt und so fünf Arbeitsplätze erhalten bleiben». Ebenfalls am Spatenstich waren Feng-Shui-Beraterin Karin Michel, Architekt Christian Eisenhut mit Bauleiter Ralf Suhner und Jolanda Hardegger (Eisenhut & Partner, Engelburg), Baumeister Thomas Enzler aus Waldkirch und Tiefbauer Markus Ebneter, Hauptwil. (pd/cor)

Aktuelle Nachrichten