Neat-Baustelle besuchen und Ostereier suchen

Wandern durch die erwachende Natur: Die Naturfreunde Gossau machen dies im Monat April möglich. Auf dem Programm steht aber auch eine Besichtigung der Neat-Baustelle in Biasca.

Drucken
Teilen

Am kommenden Sonntag laden die Naturfreunde zu einem besonderen Ausflug ein. Die Reise führt nach Biasca zur Neat-Baustelle. Während etwa drei Stunden werden die Gossauer über die Baustelle geführt. Nach dem Mittagessen an der Tessiner Sonne beginnt die Rückreise mit dem Zug. Besammlung ist am Sonntag um 5.45 Uhr beim Bahnhof Gossau.

Am Mittwoch darauf, also am 20. April, laden die Naturfreunde zu einer Wanderung zur Kobesenmühle ein. Seit über 25 Jahren betreut die Stiftung Wilhelm Lehmann die Ausstellungen in dieser Naturoase, in welcher der Künstler Wilhelm Lehmann von 1918 bis zu seinem Tod 1974 lebte. Ab Oberbüren führt die Wanderung über die Billwilerhalden nach Niederhelfenschwil. Nach der Mittagsrast geht's zur Kobesenmühle, wo die Wanderer durch das Museum, den Garten und die Mühle geführt werden. Auf Schusters Rappen geht's danach der Thur entlang zurück nach Oberbüren. Besammlung ist am Mittwoch, 20. April, um 9.40 Uhr beim Bahnhof Gossau.

Am Ostermontag, 25. April, begeben sich die Naturfreunde auf die Suche nach dem Osterhasen, und zwar im Gebiet Abtwil– Aetschberg. Auf dieser leichten Wanderung durch Wälder und Fluren sind an verschiedenen Stellen bei genügend Aufmerksamkeit süsse Osterüberraschungen zu finden. Abschliessend findet an einem gemütlichen Ort das Eiertütschen statt. Besammlung ist am Ostermontag um 12.45 Uhr beim Bahnhof Gossau.

Das Info-Telefon 071 385 04 92 gibt Auskunft über die Durchführung der Anlässe und kurzfristige Änderungen oder zusätzliche Anlässe. (Ru)