Nasser Start ins Berufsleben

Drucken
Teilen
Die beiden Lehrabgänger der AVD Goldach Luca Borter und Laura Macias wurden traditionell gegautscht. (Bild: ZVG)

Die beiden Lehrabgänger der AVD Goldach Luca Borter und Laura Macias wurden traditionell gegautscht. (Bild: ZVG)

Goldach Der Brauch des Gautschens reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Schon damals wurden Buchdruckerlehrlinge nach bestandener Abschlussprüfung im Brunnen getauft. Damit sollen die schlechten Angewohnheiten der Lehrzeit abgewaschen werden. Laura Macias, Polygrafin EFZ, und Luca Borter, Drucktechnologe EFZ, waren dieses Jahr die Auserwählten der AVD Goldach, die bei «Gautschwetter» dem Gautschmeister vorgeführt wurden. Kurz vor 14 Uhr wurden die zwei Lehrabgänger am Warenausgang ihren Angehörigen und Kollegen präsentiert. Beide gefesselt und geknebelt – Luca Borter etwas enger, Laura Macias etwas lockerer. Gautschmeister Claudio Riz führte durch das traditionelle Zeremoniell. Mit viel Applaus und Gratulationen wurden die triefend nassen Lehrabgänger in die Berufswelt verabschiedet. Beim Apéro wurde Vergangenes und Zukünftiges im Beisein von Familien und Freunden besprochen. (cr)