Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nächster Halt: Sarajevo!

ST.GALLEN. Einen Gelenktrolleybus auf einen Bahnwagen zu zirkeln, ist in etwa so anspruchsvoll wie Seiltanzen. Mehrmals fährt der Chauffeur vor und zurück, bis er nach einer Viertelstunde den Bus auf dem Güterwagen eingemittet hat.
Bild: Coralie Wenger

Bild: Coralie Wenger

Bis heute Mittag werden acht von total 17 Bussen verladen, welche dann die Reise auf Schienen nach Bosnien-Herzegowina antreten. Für all jene, welche die alten Busse in ihre zweite Jugend verabschieden möchten: Abfahrtszeit ist am Freitagabend um 18 Uhr.

Die Verkehrsbetriebe Sarajevo haben die 17 Trolleybusse der Jahrgänge 1991 und 1992 den VBSG abgekauft. Wann die restlichen neun Busse ihre Reise antreten werden, ist laut Ralf Eigenmann, VBSG-Unternehmensleiter, noch unklar: «Die Busse sind bezahlt, der Käufer kann sie abholen.» Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Sarajevo sind beim Verladen in St. Gallen ebenfalls dabei. In Sarajevo freue man sich auf die Busse aus St. Gallen: «Schweizer Busse sind die Mercedes unter den Bussen», sagt einer lachend.

Ob der St. Galler Bär die Busse auch in Sarajevo zieren wird, war allerdings nicht herauszufinden. Gute Fahrt! (seb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.