Nachts im Kornhaus-Museum

RORSCHACH. Spätestens, seit im Hollywoodstreifen «Nachts im Museum» ein Tyrannosaurus Rex, Kriegsherren, Seefahrer, Tiere und Steinzeitmenschen lebendig werden und Nachtwächter Larry Daley (Ben Stiller) schier zur Verzweiflung bringen, sind Museumsbesuche in der Nacht im Trend.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Spätestens, seit im Hollywoodstreifen «Nachts im Museum» ein Tyrannosaurus Rex, Kriegsherren, Seefahrer, Tiere und Steinzeitmenschen lebendig werden und Nachtwächter Larry Daley (Ben Stiller) schier zur Verzweiflung bringen, sind Museumsbesuche in der Nacht im Trend. So auch in Rorschach, wo am Freitag, 31. August, von 17 bis 23 Uhr Kulturgenuss während der Nacht angesagt ist.

Interessierte sind eingeladen, die Schätze des Museums zu bergen. Auf 1400 Quadratmetern heisst es fühlen, experimentieren und erfahren. «Ein ständiger Spass voller Überraschungen», wie es in der Mitteilung des Museums heisst. Das Museum empfängt grosse und kleine Gäste zum Mitmachen, Lernen und Wissen. Etwa durch Funde und authentische Nachbildungen vom Leben am Bodensee, der Bevölkerung, Gewerbe und Handel. Die Sonderausstellung Wasser ist Leben entführt zu den Kräften und Energien dieses Elementes. Hautnah zu spüren sind Wissensbereiche wie Optik und Illusion, Kommunikation, Schriften und Zeichen, Mathe-Magie und die Geschichte von Statik, Ästhetik und Überwindung von Kräften. (pd/rtl)

Schätze bergen in der Nacht, Museum im Kornhaus, Rorschach, Freitag, 31. August, 17 bis 23 Uhr, Ermässigung für Familien.

Aktuelle Nachrichten