NACHGEFRAGT

«Manchmal wählen Hunde den Baum» Endspurt in der Adventszeit: In vier Tagen ist Weihnachten und bis dann muss alles bereit sein. Christbaumverkäufer Philipp Angehrn von Angehrn Christbaumkulturen hat deshalb alle Hände voll zu tun.

Merken
Drucken
Teilen

«Manchmal wählen Hunde den Baum»

Endspurt in der Adventszeit: In vier Tagen ist Weihnachten und bis dann muss alles bereit sein. Christbaumverkäufer Philipp Angehrn von Angehrn Christbaumkulturen hat deshalb alle Hände voll zu tun. Noch bis Samstagmittag verkauft er auf dem Gallusplatz Christbäume.

Wie läuft der Christbaumverkauf bis jetzt?

Ich kann mich nicht beklagen. Der Verkauf läuft super. In den ersten Tagen war zwar wegen des Regens etwas weniger los, aber seit Samstag haben wir viele Bäume verkauft. Wir mussten bereits Nachschub besorgen.

Wer kauft einen Christbaum? Sind das eher Familien oder ältere Leute?

Das kann man so nicht sagen. Wir haben Kunden in jedem Alter, die einen Christbaum bei uns kaufen. Viele davon sind Stammkunden.

Welche Tannenarten verkaufen Sie?

Wir verkaufen alle gängigen Baumsorten wie die Nordmanntanne, die Rottanne, die Blautanne und die Weisstanne. Am meisten wird aber die klassische Nordmanntanne gekauft.

Kann man die verschiedenen Tannenarten einer bestimmten Kundschaft zu ordnen?

Nicht wirklich. Die meisten kaufen eine Nordmanntanne. Die ist am bekanntesten, gleichzeitig aber auch die teuerste. Ältere Leute kaufen eher eine Rottanne, da diese früher gängig war und sie einen speziellen Duft hat. Zudem kaufen die älteren Leute eher einen kleineren Baum, während Familien eher einen grösseren wollen.

Was fasziniert Sie am Christbaumverkauf?

Ich mag den Kontakt mit Kunden. Man lernt jedes Jahr neue Leute kennen und es entstehen teilweise auch Freundschaften. Zudem freuen sich die Leute, wenn sie einen Christbaum gefunden haben. Ich bin glücklich, wenn sie dann mit einem schönen Christbaum nach Hause gehen können. Und es gibt immer wieder lustige Begegnungen.

Zum Beispiel?

Einmal kam eine Frau, die den Baum von ihrem Hund auswählen liess. Der durfte herumstreunen, und sie nahm dann den Baum, bei welchem er sitzen blieb.

Steht am 24. Dezember bei Ihnen auch ein Christbaum in der Stube?

Natürlich! Das wäre ja noch, wenn wir keinen Christbaum hätten. Bei uns steht eine klassische Nordmanntanne in der Stube. Meine Mutter wählt sie jeweils aus. (lma)