NACHGEFRAGT

Fanartikel der Espen boomen Der FC St. Gallen setzt seinen Höhenflug fort und grüsst weiter von der Tabellenspitze. Der Aufschwung beeinflusst laut Stephan Büsser die Umsatzzahlen der Merchandising-Abteilung.

Merken
Drucken
Teilen
Stephan Büsser Leiter Merchandising des FC St. Gallen (Bild: Quelle)

Stephan Büsser Leiter Merchandising des FC St. Gallen (Bild: Quelle)

Fanartikel der Espen boomen

Der FC St. Gallen setzt seinen Höhenflug fort und grüsst weiter von der Tabellenspitze. Der Aufschwung beeinflusst laut Stephan Büsser die Umsatzzahlen der Merchandising-Abteilung. Die Zunahme an verkauften Fanartikeln sei aber auch auf das erweiterte Artikel-Sortiment zurückzuführen.

Beeinflusst das sportliche Hoch des FC St. Gallen die Fanartikel-Verkäufe?

Die Verkäufe haben allgemein sehr zugelegt. Der erste Platz in der Liga ist da nur das i-Tüpfelchen. Etwa 10 bis 20 Prozent Zuwachs haben wir dem sportlichen Höhenflug zu verdanken.

Man sprach oft von mangelnder Aufstiegseuphorie. Trifft das also nicht zu?

Das haben wir im Merchandising nicht so mitbekommen. Die Verkäufe haben seit einem halben Jahr um 50 Prozent zugenommen. Das ist aber auch auf das neu erweiterte Sortiment zurückzuführen. Mehr als 40 neue Artikel können von den Fans gekauft werden.

Welche Artikel verkaufen sich besonders gut?

Es verkaufen sich alle neuen Artikel gut. Wir haben auch mehr Trikots abgesetzt. Die von Scarione und Regazzoni verkaufen sich am besten.

Wie kommt der neue FC-St. Gallen-Fanshop an?

Er kommt sensationell an. Die Leute rennen uns an jedem Heimspiel die Hütte ein. Wir müssen die Fans sogar anstehen lassen. So etwas kennt man sonst nur aus München oder Glasgow.

Wie ist die Stimmung bei den Fans nach den Spielen?

Die Stimmung bei uns und den Fans ist hervorragend. Ich geniesse unsere aktuelle Situation sehr. So darf es für den FC St. Gallen die nächsten zwei bis drei Jahre definitiv weitergehen. (jyp)