Nachfolgerin für Hinder gewählt

WITTENBACH. Hans Hinder, Leiter der Fachstelle für Schule und Familie in Wittenbach, wird diesen Sommer in den Ruhestand treten. Der Gemeinderat ernannte gemäss einer Mitteilung Christine Zurgilgen aus St. Gallen zur Nachfolgerin Hinders. Sie wird ihre neue Arbeitsstelle per 1.

Merken
Drucken
Teilen

WITTENBACH. Hans Hinder, Leiter der Fachstelle für Schule und Familie in Wittenbach, wird diesen Sommer in den Ruhestand treten. Der Gemeinderat ernannte gemäss einer Mitteilung Christine Zurgilgen aus St. Gallen zur Nachfolgerin Hinders. Sie wird ihre neue Arbeitsstelle per 1. November 2016 antreten. Hinder hat sich bereit erklärt, sich auf seine Pension noch ein wenig zu gedulden und bis zum Stellenantritt von Zurgilgen aushilfsweise zur Verfügung zu stehen, wie es weiter heisst. Christine Zurgilgen arbeitet derzeit beim schulpsychiatrischen Dienst. Sie bringt aufgrund ihres Studiums und der praktischen Tätigkeit die Voraussetzungen mit, die neuen Aufgaben wahrnehmen zu können. (gk/jm)