Nach Kabelbrand: Kammelenberg ist wieder online

Aufatmen am Kammelenberg: Rechtzeitig zu den Achtelfinals der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich sind rund 100 zwischenzeitlich vom Internet abgehängte Haushalte in St. Georgen wieder online. Die Swisscom informierte ihre Kunden gestern kurz nach 8 Uhr mit einer SMS darüber.

Drucken
Teilen

Aufatmen am Kammelenberg: Rechtzeitig zu den Achtelfinals der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich sind rund 100 zwischenzeitlich vom Internet abgehängte Haushalte in St. Georgen wieder online. Die Swisscom informierte ihre Kunden gestern kurz nach 8 Uhr mit einer SMS darüber. Ursprünglich hatte die Swisscom am Donnerstag angekündigt, die Behebung des Unterbruchs als Folge eines Kabelbrandes aus noch ungeklärter Ursache in einem Elektro-Verteilkasten in der Nacht auf Donnerstag dauere bis Dienstag, 28. Juni. Das hätte bedeutet: Die Bewohner der rund 100 Haushalte hätten fünf Tage kein Festnetztelefon, kein Fernsehen und kein Internet gehabt.

Bereits im Mai waren am Kammelenberg in St. Georgen rund 100 Haushalte fünf Tage lang im Off gewesen. Der Grund seinerzeit: Ein Arbeiter hatte mit einem Bagger aus Versehen ein Swisscom-Kabel aus der Erde gehoben. Die St. Galler Stadtwerke (sgsw) lassen am Kammelenberg gegenwärtig Tiefbauarbeiten ausführen. (dwi)