Nach der Wahl ein Cüpli

Die Parteien in der Region Rorschach hoffen, dass der Wahlsonntag nebst Gesprächsstoff auch Grund zum Feiern bringt. Eine Übersicht über Wahlapéros – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Lea Müller
Merken
Drucken
Teilen

REGION RORSCHACH. Seit langem fiebern Kandidatinnen und Kandidaten diesem Zeitpunkt entgegen: Am kommenden Sonntag zwischen 14 und 15 Uhr werden die meisten Gemeinden in der Region Rorschach die Ergebnisse der Kommunalwahlen bekanntgeben. Danach werden wohl da und dort die Korken knallen. Die Wahlfeiern in der Region geben der Bevölkerung aber auch die Möglichkeit, sich über Abstimmungsergebnisse auszutauschen.

In Rorschacherberg etwa dürfte die Abstimmung über die Initiative zur Rückzonung der Burenweid zu diskutieren geben. Das Initiativ-Komitee trifft sich am Sonntag ab 15 Uhr bei Ursula Bischof, Burenweid 1101, in Rorschacherberg. Eingeladen sind laut Veranstaltern alle, die sich für dieses Anliegen engagiert hätten.

Auf dem Dorfplatz

Kaum ein Dorf dürfte so gespannt sein auf die Wahlergebnisse wie Steinach. Am Sonntag entscheidet sich, wer vorne liegt: Brändli oder Ledergerber. Wer mit dem amtierenden Gemeindepräsidenten Brändli anstossen will, hat ab 16 Uhr im Restaurant Glinzburg Gelegenheit dazu. Dazu lädt die FDP Mitglieder und Sympathisanten ein.

In Rorschach veranstalten Stadtratskandidat Stefan Meier und die CVP Rorschach um 17 Uhr einen Wahlapéro im Restaurant Gemelli an der Promenadenstrasse. Wer sich mit der SP der Region austauschen will, hat ab 16 Uhr im «Hirschen» in Rorschach Gelegenheit dazu. Stadtrat Ronnie Ambauen, FDP, lädt per Facebook dazu ein, über den Ausgang der Wahlen und Abstimmungen zu plaudern. Und zwar ab 18 Uhr in der Bar «Rue du Nord» im Raum hinter Ambauens Architekturbüro an der Hauptstrasse 40.

Die CVP Goldach trifft sich am Sonntag um 18.30 Uhr in der Remise des Restaurants Fontana zum Wahlapéro. Dabei werden nebst den Wahlergebnissen in Goldach und den umliegenden Gemeinden auch die nationalen Abstimmungen diskutiert. Eventuell wird laut den Veranstaltern auch der höchste St. Galler, Kantonsratspräsident Felix Bischofberger, zu der Runde stossen.

In Tübach findet für die Wählerinnen und Wähler um 16 Uhr ein öffentlicher Wahlapéro auf dem Dorfplatz statt. Die Musikgesellschaft Tübach-Horn umrahmt die kleine Feier musikalisch. Bei schlechtem Wetter geht der Anlass in der Arche über die Bühne.

Drei Parteien laden ein

In Rheineck wird das Resultat zur Abstimmungsvorlage über Baureglement und Zonenplan Gesprächsstoff sein. Das Referendumskomitee trifft sich um 15 Uhr im «Ochsen» an der Bahnhofstrasse in Rheineck. Die Ortsparteien FDP, CVP und SVP laden Mitglieder und Interessierte zum Wahlapéro ins Hotel Hecht an der Hauptstrasse ein. Beginn ist um 17 Uhr im Herzigstübli.