Nach den beiden Umzügen geht es an die Zeltfasnacht

GOSSAU. Die Gossauer Fasnachtsumzüge finden nicht jedes Jahr statt. 2013 ist es aber wieder so weit. Und zwar am 20. und 27. Januar unter dem Motto «Weisch no?». Die Umzüge beginnen an beiden Daten um 14.14 Uhr im Fürstenlandsaal. Anschliessend ist um 19 Uhr Zeltfasnacht.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Die Gossauer Fasnachtsumzüge finden nicht jedes Jahr statt. 2013 ist es aber wieder so weit. Und zwar am 20. und 27. Januar unter dem Motto «Weisch no?». Die Umzüge beginnen an beiden Daten um 14.14 Uhr im Fürstenlandsaal. Anschliessend ist um 19 Uhr Zeltfasnacht.

Erinnerungen wecken

Unter dem Motto «Weisch no?» könne jeder seiner Phantasie freien Lauf lassen, schreibt das Fasnachtskomitee. So könne man sich beispielsweise als Dinosaurier, Kaiser oder Politiker verkleiden. Zudem sei es auch möglich, alte schöne Masken früherer Fasnachtsjahre wieder einmal aus dem Keller zu holen.

Wiesn auf der Bundwiese

Für die Zeltfasnacht wird auf der Bundwiese ein grosses Festzelt aufgestellt. Am 23. Januar wird darin Maskenball gefeiert, am 18. Januar ist eine Fasnachtsgala mit Nicolas Senn organisiert, am 19. Januar findet dann der traditionelle «Gassächlöpfer-Nachtumzug» statt und am 25. und 26. Januar sind Münchner-Wiesen auf der Bundwiese. (pd/roh)

Aktuelle Nachrichten