Nach Busunfall im Neudorf: Hergang unklar

Der Unfall bei der Haltestelle Neudorf beschäftigt die Stadtpolizei weiterhin. Ein Fussgänger war am Montagmorgen kurz vor 6 Uhr unter einen Linienbus der VBSG geraten und schwer verletzt worden. Dionys Widmer, Sprecher der Stadtpolizei, sagt, dass der Fall noch nicht abgeschlossen sei.

Drucken
Teilen

Der Unfall bei der Haltestelle Neudorf beschäftigt die Stadtpolizei weiterhin. Ein Fussgänger war am Montagmorgen kurz vor 6 Uhr unter einen Linienbus der VBSG geraten und schwer verletzt worden. Dionys Widmer, Sprecher der Stadtpolizei, sagt, dass der Fall noch nicht abgeschlossen sei. «Der Patient liegt nach wie vor mit schweren Beinverletzungen, aber in stabilem Zustand, im Spital.»

Zum Unfallhergang gebe es nach aktuellem Stand keine neuen Erkenntnisse, sagt Widmer. «Eine Einvernahme des verletzten Fussgängers war bislang nicht möglich. Eventuell bringt uns diese dann weiter.» Zudem seien noch keine Beobachtungen von Zeugen eingegangen. «Wir sind immer froh, wenn sich möglichst viele Zeugen melden», sagt Widmer. Je mehr Blickwinkel sich ergäben, desto besser. Personen, die den Zwischenfall vom Montagmorgen im Neudorf beobachtet haben und Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich unter 071 224 60 00 bei der Stadtpolizei zu melden. (ibr)

Aktuelle Nachrichten