Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MUSIKSHOW: Musiklegenden leben wieder auf

Die Melodia Goldach widmet sich in ihrer Unterhaltungsshow den Legenden der 60er und 80er Jahre. Manuela Gerosa und Bastian Berchtold tragen gekonnt die Lieder von Franky Boy und Co. vor.
Romana Riedener
Die Melodia Goldach unter der Leitung von Dirigent Markus Lins begeistert mit Melodien aus den 60ern und 80ern. (Bild: Ramona Riedener)

Die Melodia Goldach unter der Leitung von Dirigent Markus Lins begeistert mit Melodien aus den 60ern und 80ern. (Bild: Ramona Riedener)

Romana Riedener

redaktionot@tagblatt.ch

Die Legende von Goldach, beliebt durch ihre Shows und bekannt durch ihre TV-Auftritte, ist zurück auf der eigenen Showbühne. Nach einem Jahr Pause präsentierte sich die Melodia Goldach am vergangenen Wochenende mit einer Unterhaltungsshow unter dem Motto: «Legends – from the 80s back to the 60s». Markus Lins, seit einem Jahr Dirigent der Melodianer, erlebte seine Premiere in der Wartegghalle. Nach einer Woche aufwendiger Arbeit hat sich diese in einen imposanten Konzertsaal mit Weltstadtflair verwandelt.

Der Abend beginnt, als hätten die Musikantinnen und Musikanten all ihren Power auf diese Show aufgespart. Mit ihrer Spielfreudigkeit entführen sie ihr verwöhntes Publikum fort aus dem Handy-, YouTube- und Facebookzeitalter, zurück in die 80er und 60er Jahre, als sich LPs auf dem Plattenteller drehten, Pilzköpfe die Bühnen eroberten und in Las Vegas Franky Boy Musikgeschichte schrieb. Doch YouTube sei Dank, denn nur so schaffte Moderator Christoph Seitz den Sprung in eine Ära, die lange vor seiner Zeit liegt.

Unvergessliche Starts und schöne Melodien

Grosse Legenden haben die Musik der 60er und 80er Jahre geprägt. Und die Melodia Goldach versteht es, diese unvergesslichen Stars und ihre schönsten Melodien zu würdigen. Den Einstieg in die Show machen sie mit einem Medley der besten Songs von Phil Collins. Der Musiker hat zusammen mit Toto die 80er Jahre geprägt.

Keinesfalls fehlen darf im Konzertprogramm die Band, die nach inoffiziellen Schätzungen über eine Milliarde Tonträger verkauft hat. Sie gilt als erfolgreichste Band aller Zeiten: Die Beatles, die Pilzköpfe aus Liverpool. Viermal soll sich das US-amerikanische Folk-Rock Duo «Simon & Garfunkel» getrennt und wiedervereint haben. Ihre unvergesslichen und romantischen Songs wie «The Sound of Silence», «Mrs Robinson» und «The Boxer» spielte die Melodia in einem Medley.

Die Wartegghalle bekommt Las Vegas Flair

In den 60er Jahre eroberten Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. die grossen Konzertsäle von Las Vegas. Die drei Entertainer waren die wichtigsten Mitglieder des sogenannten «Rat Packs». Die vielseitigen Musikstils dieser charakteristisch unterschiedlichen Legenden bieten einen perfekten «Spielplatz» für Markus Lins und seine Goldacher Musikantinnen und Musikanten.

Doch die Goldacher Show-Musikanten lassen ihre Gäste es nicht ohne spezielles Highlightvon dannen ziehen: Das Tüpfchen auf dem I setzen sie mit der bekannten Goldacher Sängerin Manuela Gerosa und dem 25-jährigen Österreicher Bastian Berchtold. Dank ihren ausdrucksvollen Stimmen wird die Darbietung der weltbekannten Songs zu einem Hörerlebnis mit Las Vegas Flair.

Mit «New York, New York», der Hymne an die Weltstadt, die niemals schläft, sollte die Unterhaltungsshow ein würdiges Finale finden. Doch aus dem Repertoire von Franky Boy und Co. darf es noch Zugaben geben, bevor das begeistert applaudierende Publikum ihre Melodia von der Bühne lässt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.