Museum soll attraktiv bleiben

Die Ortsbürger sollen an der Frühjahresversammlung vom 2. April den jährlichen Beitrag zur Deckung der Betriebskosten von 3000 auf 20 000 Franken erhöhen.

Peter Beerli
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Vergangenes Jahr übernahm die Ortsgemeinde die Verantwortung für das Museum im Kornhaus. Sie machte dieses in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule St. Gallen zu einem attraktiven Kulturtreffpunkt. Die Ortsbürgergemeinde soll ihre Verantwortung zum Museum als bedürfnisgerechte Einrichtung unterstreichen und den seit 1975 jährlich ausgerichteten Betriebskostenbeitrag von 3000 auf 20 000 Franken erhöhen. Mit dem Beitrag der Stadt, den Einnahmen von Eintritten, Veranstaltungen usw. sollen die jährlichen Betriebskosten von 85 000 Franken gedeckt werden.

Ebnet-Erneuerung

Die Ortsgemeinde unterstützt das kulturelle Leben grosszügig. Sie ist auch bestrebt, ihre landwirtschaftlichen Betriebe auf dem neuesten Stand zu halten. So können die Ortsbürger im Juni den Umbau-Abschluss bei der Liegenschaft Ebnet in Rorschacherberg feiern und den neuen Freiluftstall besichtigen. Im Rahmen des Investitionsbudgets 2012 sind die vom Ortsbürgerrat beschlossenen Massnahmen zu bestätigen.

Wiederaufbau Wanne

Für den Wiederaufbau der einem Brand zum Opfer gefallenen Liegenschaft Wanne bleibt der Ortsbürgerrat bezüglich planerischer und konzeptioneller Vorstellungen mit dem Amt für Raumentwicklung und Geoinformation St. Gallen in Kontakt.