Muolen geht vors Bundesgericht

MUOLEN. Das Departement des Inneren streicht der Gemeinde Muolen den individuellen Sonderlastenausgleich für das Jahr 2012. Demnach muss sie laut Mitteilungsblatt den Betrag von 117 500 Franken an den Kanton zurückerstatten.

Merken
Drucken
Teilen

MUOLEN. Das Departement des Inneren streicht der Gemeinde Muolen den individuellen Sonderlastenausgleich für das Jahr 2012. Demnach muss sie laut Mitteilungsblatt den Betrag von 117 500 Franken an den Kanton zurückerstatten. Der Gemeinderat sei jedoch der Auffassung, dass die Kürzung bezüglich des Buchgewinns aus dem Liegenschaftsverkauf Blasenberg nicht gerechtfertigt sei. Die Kantonsregierung habe die gestellte Wiedererwägung jedoch abgelehnt, heisst es im Mitteilungsblatt. Der Gemeinderat werde die Verfügung deshalb beim Bundesgericht anfechten. (pd/lim)