Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mr. Bombastic wartet bei 18 Grad

In weniger als drei Wochen ist Ostern. Am 27. März ist Ostersonntag, dann werden wieder Eier gesucht und Schoggihasen angeknabbert. Damit es genug der süssen Versuchungen gibt, sind die Confiseure seit Wochen am Giessen.
Sandy Schwizer Confiserie Kölbener Horn (Bild: pd)

Sandy Schwizer Confiserie Kölbener Horn (Bild: pd)

In weniger als drei Wochen ist Ostern. Am 27. März ist Ostersonntag, dann werden wieder Eier gesucht und Schoggihasen angeknabbert. Damit es genug der süssen Versuchungen gibt, sind die Confiseure seit Wochen am Giessen. Sandy Schwizer ist verantwortlich für die Schoggihasen-Produktion der Confiserie Kölbener in Horn, die auch das Café Pelikan in St. Gallen führt. Im Hauptgeschäft in Horn werden derzeit fleissig Schokoladefiguren auch für St. Gallerinnen und St. Galler hergestellt.

Seit wann giessen Sie Schoggihasen?

Wir haben mit unserer Produktion in der letzten Januarwoche angefangen.

Wo lagern Sie die Hasen, damit sie alle schön und frisch bleiben?

Der obere Stock in unserem Hauptgeschäft in Horn – früher eine Wohnung – ist unsere Produktions- und Lagerstätte. Die Temperatur wird dort konstant auf 18 Grad gehalten, also ideal für die Verarbeitung. Gelagert werden die Hasen anschliessend im Dunkeln, Luftdicht verpackt und bei Temperaturen zwischen 16 und 18 Grad.

Gibt es bei den Osterhasen auch Trends?

Sehr beliebt ist unser Mister Bombastic, ein männlicher Fitness-Hase mit Muskeln. Auch der Espen-Hase für FC-St. Gallen-Fans und der FC-Bayern-Hase verkaufen sich sehr gut. Auf Bestellung machen wir auch für andere Sportvereine Hasen.

Welche Schokolade ist denn die beliebteste?

Am beliebtesten ist immer noch die normale Milchschokolade. Aber auch unsere 365-Schoggi ist beliebt: eine dunkle Schokolade, die aber nicht bitter, sondern süss ist.

Wie viele Hasen stellen Sie her?

Oh, das ist schwierig zu beantworten. Etwa 1000? Da wir gleichzeitig produzieren und verkaufen, ist das sehr schwer zu sagen.

Was geschieht mit Hasen, die allenfalls bis Ostern nicht verkauft werden?

Wir versuchen einen Überschuss zu vermeiden, indem wir nur so viele produzieren, wie wir auch verkaufen können. Dafür stellen wir bei Bedarf aber auch am Gründonnerstag noch letzte Schoggihasen her. Sollte am Schluss doch der eine oder andere übrig bleiben, dürfen die Mitarbeiter einen Hasen mit nach Hause nehmen. Und die letzten verschenken wir auch schon mal an Kinder. (rsp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.