Mottbrand in der Toilette

Am frühen Samstagmorgen hat die St. Galler Berufsfeuerwehr einen Mottbrand in einem Lebensmittelgeschäft im Wolfganghof gelöscht, bevor grösserer Schaden entstehen konnte. Zudem musste sie die Geschäftsräume entlüften. Entdeckt worden war das Feuer zufällig von einem Lastwagenchauffeur.

Drucken
Teilen

Am frühen Samstagmorgen hat die St. Galler Berufsfeuerwehr einen Mottbrand in einem Lebensmittelgeschäft im Wolfganghof gelöscht, bevor grösserer Schaden entstehen konnte. Zudem musste sie die Geschäftsräume entlüften. Entdeckt worden war das Feuer zufällig von einem Lastwagenchauffeur. Er wollte am Samstag, gegen 3.30 Uhr, beim Geschäft Waren abladen. Dabei stellte er fest, dass Rauch aus den Geschäftsräumen drang, worauf er sofort Alarm schlug.

Der Schaden durch Feuer und vor allem Qualm beläuft sich gemäss Mitteilung der Kantonspolizei auf rund 10 000 Franken. Mit Glück wurden beim Zwischenfall keine Lebensmittel in den Verkaufsregalen und Lagerräumen des Ladens in Mitleidenschaft gezogen. Als Brandursache steht für die Spezialisten der Polizei der technische Defekt einer WC-Entlüftung im Vordergrund. Die Ermittlungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen. (kapo/vre)

Aktuelle Nachrichten