MÖRSCHWIL: Einkaufen während Umbau

Der Umbau des Dorfladens steht kurz bevor. Was sich für die Bevölkerung ändert und wo alles beim Alten bleibt.

Laura Widmer
Drucken
Teilen
Der Volg in Mörschwil. (Bild: Claudio Heller (28. November 2016))

Der Volg in Mörschwil. (Bild: Claudio Heller (28. November 2016))

Die Fusion der Landi Mörschwil mit der Landi Goldach, welche Ende vergangenen Jahres beschlossen wurde, wird langsam auch nach aussen sichtbar.

Der Umbau des Volgs in Mörsch­wil steht kurz bevor, letzter Verkaufstag ist nächsten Samstag bis 14 Uhr. Während der Zeit des Umbaus bleibt die Landi im Untergeschoss zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Ebenfalls bietet sich den Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, Volg-Produkte zu bestellen, welche sie am nächsten Tag in der Landi abholen können. Bestellungen dazu sind telefonisch, per E-Mail oder im Laden möglich, wie es in einer Mitteilung heisst. Die im Volg beheimatete Metzgerei Ehrbar kann das abgepackte Fleischsortiment vorübergehend in der Manser-Molki anbieten. Für Frischprodukte wird ein Verkaufswagen auf dem Parkplatz beim Volg eingerichtet. Im neuen Laden wird die Metzgerei im Hintergrund mehr Platz für Personalräume und Verarbeitung haben, sehr zur Freude des Inhabers. Bereits ist die Wiedereröffnung geplant, am Freitag, 10. März. Die Postagentur wird voraussichtlich eine Woche später, am 16. März, folgen. Änderungen bezüglich des Ladensortiments sind relativ gering. Das Volg-Sortiment wird den heutigen Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden angepasst und mit neuen Produkten ergänzt. Wie Hans Popp von der Landi ­Goldach-Mörschwil sagt: «Wir sind überzeugt, unter dem Motto ‹Alles unter einem Dach› ein umfassendes Angebot für die Kunden in Mörschwil anbieten zu können.»

Laura Widmer

laura.widmer@tagblatt.ch