Moais wachen über Erlenhof

GOSSAU. Der Degersheimer Baumkünstler und Musiker Oliver Lüttin schnitzt im Gossauer Erlenhof im Holzwerk Lehmann zwei Wächter, sogenannte Moais. Einen mit langen Ohren, einen mit kurzen.

Rita Bolt
Drucken
Teilen
Baumkünstler Oliver Lüttin schnitzt an den Erlenhof-Wächtern. (Bild: Coralie Wenger)

Baumkünstler Oliver Lüttin schnitzt an den Erlenhof-Wächtern. (Bild: Coralie Wenger)

In Degersheim wird's dem Baumkünstler Oliver Lüttin zu eng. Er bedauert sehr, dass er das Baumhaus und andere grosse Klangprojekte in Degersheim nicht realisieren kann. Er sucht nach Auswegen. Seine beiden vier Meter grossen Mammutbäume hat er deshalb nach Gossau in den Erlenhof gebracht. Dort kann er ungestört an den Moais-Skulpturen weiterschnitzen.

Mit Rücken zum Meer

Es sind gewichtige Moais: Einer wiegt etwa 2,5 Tonnen. Der Kopf ist übergross und eine grosse Nase beherrscht das Gesicht. Einer, jener mit den langen Ohren, ist schon weit geboren. Er trägt einen Hut und zwischen den Lippen klemmt eine kleine Feder. Der andere mit den kurzen Ohren hat noch kein komplettes Gesicht. «Ich werde ihm, wenn er fertig ist, ein Lindauerli in den Mund geben», sagt Lüttin lachend. Moais sind männlich. Es sind Skulpturen, die auf der Osterinsel meist mit dem Rücken zum Meer stehen.

Die beiden vier Meter hohen Moais im Erlenhof werden aus Mammutbäumen gefertigt, die aus Goldach stammen.

Wächter mit Barriere

Noch wird es dauern, bis die Moais ihre Arbeit als Wächter aufnehmen können. Zwischen ihnen wird eine Barriere installiert. «Sie werden den Erlenhof abgrenzen», sagt Katharina Lehmann vom Erlenhof, der das Holzwerk Lehmann AG, die Blumer-Lehmann AG und Beniwood AG umfasst. Katharina Lehmann freut sich über die beiden Figuren. Und Lüttin freut sich, dass er «seine Vision visualisieren kann».

Wo immer man ihn lasse, werde er weitere Visionen umsetzen. Er verlässt die Schweiz daher am 1. November für ein halbes Jahr. Reiseziele sind Indien, Thailand und Indonesien. Er ist rechtzeitig auf die Wiedereröffnung der Klangarena in Degersheim am 1. Mai 2011 zurück.

www.klangarena.ch

Aktuelle Nachrichten