Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MITEINANDER: Fasnacht, ein Fest für alle

Am vergangenen Samstag, 11 Uhr 11, ist vor dem St. Galler Waaghaus die Fasnacht eröffnet worden. Schmutziger Donnerstag ist dann am 8. Februar 2018.
Ehren-Födlebürger Malcolm Green begrüsst auf dem Bohl die Fasnacht. Hinter ihm das Fasnachtsplakat 2018. (Bild: Hanspeter Schiess)

Ehren-Födlebürger Malcolm Green begrüsst auf dem Bohl die Fasnacht. Hinter ihm das Fasnachtsplakat 2018. (Bild: Hanspeter Schiess)

Guggen, Schnitzelbänkler, Ehren-Födlebürger und Fasnachtsgesellschaft haben vor rund 200 Zuschauerinnen und Zuschauern am Samstag auf dem Bohl die Fasnacht eröffnet. Viel beklatscht wurde dabei Ehren-Födlebürger und Musiker Malcolm Green, als er betonte, die Fasnacht sei ein Fest für alle. Alle Menschen, egal welcher Religion oder Staatsangehörigkeit, seien dabei eingeladen, zusammenzukommen und miteinander zu feiern.

Traditionsgemäss wurde auch an diesem 11.11., 11 Uhr 11, ein neues Fasnachtsplakat enthüllt. Entsprechend den ersten Reaktionen dürfte das Werk der jungen Grafikerin Fiona Kopp unter Fasnächtlern noch zu diskutieren geben. Es zeigt in streng geometrischen, farbigen Formen Zutaten der Fasnacht. Klar erkennbar ist Konfetti. Welche übrigen Elemente der närrischen Tage er erkennt, ist der Fantasie des Betrachters überlassen.

Als Guggenbeiz des Jahres ausgezeichnet wurde das Gallus-Pub an der Metzgergasse. Als oberster Gugger der Stadt übergab Andi Jakob Pubwirt Daniel Wirth die Trophäe, weil «er viel für die Guggen tut». (vre)

Weitere Bilder: www.tagblatt.ch/bilder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.