MITDENKENDE LICHTANLAGE IN ST.GALLEN: Video von St.Galler Strassenbeleuchtung verbreitet sich viral

Ein Video von "Viral USA" wird momentan zahlreich geteilt. Darin zu sehen: Die volldynamische LED-Strassenbeleuchtung in St.Gallen. Wie kam es dazu?
René rödiger/Fm1today
Zu Beginn ist die Strasse noch dunkel. Ein Auto... (Bild: Comlight)

Zu Beginn ist die Strasse noch dunkel. Ein Auto... (Bild: Comlight)

Dieser Artikel wurde am 13. März 2018 zuerst auf FM1 Today publiziert.

"Norwegen testet Strassenlampen, die sich automatisch dimmen", heisst es zu einem Video, das bereits Anfangs Januar auf der Facebookseite von "Viral USA" gestellt worden ist. Seither wurde es über 100’000 Mal geteilt und mehr als fünf Millionen Mal angeschaut. Ein riesiger Erfolg.



Als St.Galler sieht man natürlich auf den ersten Blick, dass da etwas nicht stimmt. Die Bilder sind aus dem St.Galler Tal der Demut und der Dottenwilerstrasse in Wittenbach.

Die Verwechslung mit Schweden kennen wir Schweizer von den Amerikanern ja hinlänglich. Aber wie kommen die Leute bei "Viral USA" auf die Idee, dass es sich hier um Bilder aus Norwegen handelt? Die Erklärung ist simpel: Die Videos stammen von Comlight, dem norwegischen Hersteller dieser sogenannten volldynamischen LED-Strassenbeleuchtung.

2012 erste Tests in St.Gallen

In St.Gallen setzt man schon länger auf dieses Beleuchtungskonzept. Bereits 2012 gab es erste Tests im Gebiet Hüttenwies. Der Test verlief "störungsfrei", wie Urs Etter, Abteilungsleiter Öffentliche Beleuchtung bei den St.Galler Stadtwerken, damals sagte.

Weil das System so gut funktionierte, wurde es 2014 auf das Tal der Demut ausgeweitet, im August 2017 folgte dann die Dottenwilerstrasse in Wittenbach.

Einsparungen von 75 Prozent

Bei der volldynamischen LED-Strassenbeleuchtung wird das Licht stark reduziert und so viel Strom gespart. Erst wenn Detektoren ein Auto, Velo oder sonstigen Verkehrsteilnehmer erfassen, wird das Licht "richtig" eingeschaltet. Alleine in Wittenbach erwartet man so Energieeinsparungen von über 75 Prozent.

In der Stadt St.Gallen gehört die volldynamische LED-Strassenbeleuchtung zum Energiekonzept 2050. Für diese Art der Beleuchtung eignen sich allerdings nur verkehrsarme Strassen.

..kommt die Strasse entlang gefahren... (Bild: Comlight)

..kommt die Strasse entlang gefahren... (Bild: Comlight)

...und schon gehen die Lichter an. Sobald das Auto durchgefahren ist... (Bild: Comlight)

...und schon gehen die Lichter an. Sobald das Auto durchgefahren ist... (Bild: Comlight)

...gehen die Lichter wieder aus. Die high-tech Lampen... (Bild: Comlight)

...gehen die Lichter wieder aus. Die high-tech Lampen... (Bild: Comlight)

...funktionieren auch bei Fussgängern, Joggern und... (Bild: Comlight)

...funktionieren auch bei Fussgängern, Joggern und... (Bild: Comlight)

...anderen Weggefährten. Die Lampen denken mit. Entwickelt wurden die Geräte in Norwegen, von der Firma Comgliht. (Bild: Comlight)

...anderen Weggefährten. Die Lampen denken mit. Entwickelt wurden die Geräte in Norwegen, von der Firma Comgliht. (Bild: Comlight)

Entwickelt wurden die Geräte in Norwegen von der Firma Comgliht. (Bild: Comlight)

Entwickelt wurden die Geräte in Norwegen von der Firma Comgliht. (Bild: Comlight)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.