Mitbetreuer für Apfelbäume

Rorschach. Der herbstlich gestaltete Tisch weckte schon beim Eintreten das Interesse der Besucher der Stubete im evangelischen Kirchgemeindezentrum Rorschach.

Drucken
Teilen

Rorschach. Der herbstlich gestaltete Tisch weckte schon beim Eintreten das Interesse der Besucher der Stubete im evangelischen Kirchgemeindezentrum Rorschach.

Referentin Alice Oberli präsentierte einen Teil der Ernte aus ihrem Garten beim Werkhof in Rorschacherberg: grosse Rüebli, seltene Stangenbohnen, Kardy, das an Artischocken erinnernde Gemüse, blaue St. Galler Kartoffeln, alte Getreidearten wie Emmer, Amaranth und Bibelitürggemais oder Besenhirse.

Die Begeisterung der passionierten Gärtnerin für alte Gemüse- und Getreidesorten sprang schnell auf das Publikum über. Die Besucher erfuhren Interessantes über die Gewinnung von Saatgut, über die Herkunft und die Inhaltsstoffe der vorgestellten Raritäten.

Auch alte Obstsorten haben es der Referentin angetan. Darum lancierte sie ein Projekt: Sie lud die Besucher dazu ein, aus den gut 50 ausgestellten Äpfeln einen zu wählen. Gesucht wird nun ein öffentlicher oder privater Platz für die Hochstämmer.

Da es zehn bis fünfzehn Jahre dauert, bis ein Baum Früchte trägt, sucht die Initiantin Kinder oder Jugendliche als Mitbetreuer für den Baum mit Nistkasten. Für weitere Informationen melden sich interessierte Eltern, Lehrer, Kinder oder Jugendliche bis Ende Monat direkt bei Alice Oberli, Wiggenrainstrasse 23, Rorschacherberg, Telefon 071 855 05 90, E-Mail-Adresse alice.oberli@kabeltv.ch. (pd)

Aktuelle Nachrichten