Mit wenig Aufwand viel für die Kultur tun

Frau Affolter, warum sind Räume für Kulturschaffende in der Stadt so ein grosses Thema? Es betrifft vor allem die freie Szene: Bildende Künstler brauchen Ateliers, Bands suchen Probelokale, den Tanz- und Theatergruppen fehlt Platz, um zu proben und aufzutreten. Wir erhalten immer wieder Anfragen.

Merken
Drucken
Teilen
Barbara Affolter Co-Leiterin städtische Fachstelle Kultur

Barbara Affolter Co-Leiterin städtische Fachstelle Kultur

Frau Affolter, warum sind Räume für Kulturschaffende in der Stadt so ein grosses Thema?

Es betrifft vor allem die freie Szene: Bildende Künstler brauchen Ateliers, Bands suchen Probelokale, den Tanz- und Theatergruppen fehlt Platz, um zu proben und aufzutreten. Wir erhalten immer wieder Anfragen.

Was können Sie konkret tun?

Wenn es um Räume geht, sind meist mehrere Ämter betroffen. Da übernehmen wir eine Schnittstellenfunktion und versuchen zu vermitteln, damit die Wege für alle möglichst kurz sind.

Sie holen also für Kulturschaffende die nötigen Bewilligungen für einen Anlass ein?

Nein, das können wir natürlich nicht. Aber wir klären zumindest die Zuständigkeiten. Und wir sensibilisieren auch verwaltungsintern. Oft kann man nämlich mit wenig Aufwand viel für die Kultur tun.