Mit Toggenburger Messe in Tirol

ALTENRHEIN. Kürzlich präsentierte der Altenrheiner Cantamus-Chor die Toggenburger Messe «Juchzed und singed» von Peter Roth in Götzens bei Innsbruck. Seit Jahren gibt es dort die Sommerkonzerte für alpenländische Musik.

Drucken
Teilen

ALTENRHEIN. Kürzlich präsentierte der Altenrheiner Cantamus-Chor die Toggenburger Messe «Juchzed und singed» von Peter Roth in Götzens bei Innsbruck. Seit Jahren gibt es dort die Sommerkonzerte für alpenländische Musik. Auf Einladung der Sopranistin Eva-Maria Zogg, sie war mehrere Jahre Mitglied im Cantamus-Chor, durfte der Kirchenchor Altenrhein-Staad das Abschlusskonzert in der Barockkirche bestreiten: das sakrale Volkslied in der Wallfahrtskirche. Geleitet wurde das Konzert von Thomas Fellner, begleitet vom Tiroler Ensemble Max Bauer und der Rorschacher Sopranistin Barbara Camenzind. Dass die Alpsteinmusik mit der Toggenburger Messe als Hauptwerk in der vollbesetzten Kirche begeistert aufgenommen wurde, zeigte der anhaltende Schlussapplaus.

Mit «Juchzed und singed» von Peter Roth gestaltet der Cantamus-Chor beim Patrozinium am 6. September den Festgottesdienst in der Schutzengelkirche Altenrhein. In Abänderung zur Tiroler Aufführung wird das Begleitensemble aus Musikern der Region bestehen: Orgel, Hackbrett, Bassgeige und Klarinetten. Patrozinium und Zwetschgenkilbi sind eng miteinander verbunden. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Danach findet im Festzelt das Frühschoppenkonzert der Musikgesellschaft Altenrhein statt. Ab 12 Uhr sind Sängerinnen und Sänger von Cantamus wieder im Einsatz mit ihren frisch zubereiteten Zwetschgenknödel. (RB/lim)