Mit Schaufel und Garette

In ihrer Sonderwoche halfen Schüler des OZ Grünau dem Bauamt bei Arbeiten in der Natur.

Drucken
Schüler bei der Arbeit. (Bild: pd/Marcel Soldat)

Schüler bei der Arbeit. (Bild: pd/Marcel Soldat)

WITTENBACH. Das OZ Grünau hatte in der vergangenen Schulwoche ein besonderes Programm für die ersten Klassen. Während der Sonderwoche stand neben Schlittschuhfahren und Triathlon auch ein halbtägiger Arbeitseinsatz pro Klasse auf dem Programm.

«Wir gaben den Schülern Arbeiten, bei denen sie im Nachhinein sahen, dass sie etwas für die Natur geleistet haben», sagt Daniel Worni, Leiter Tiefbauamt der Gemeinde Wittenbach. Die Schüler halfen unter anderem im Naturschutzgebiet Hubermoos, bearbeiteten mit dem Revierförster ein Waldstück oder schnitten beim Spielplatz Hirschenpärkli Büsche zurück. «Die Schüler wurden auf die Natur ihrer Umgebung sensibilisiert», sagt Jacqueline Jaenke, Oberstufenlehrerin im OZ Grünau. Für die Einsätze stellte das Bauamt Materialien zur Verfügung. «Klar waren die Arbeiten manchmal eintönig und anstrengend, aber die Schüler profitierten davon», ist sich Jaenke sicher. «Oberstufenschüler können eine Schaufel und Garette in die Hand nehmen und das Bauamt bei Arbeiten entlasten», sagt Worni. Als Dank fand am Freitag ein Grillplausch statt, bei dem das Bauamt Speis und Trank spendierte. Diese Woche werden dann Zivilschützer das Bauamt bei Arbeiten unterstützen, die sonst nicht möglich wären – die Natur wird dankbar sein. (tiw)

Aktuelle Nachrichten