Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit Phantasie und Witz ins Märchenland

Das Künstlerduo Beatrix und Alexander Ott begeistert als Clowns Pipeline und Sunny Kinder in der ganzen Schweiz. Ab kommendem Dienstag bringen sie ihr «Mitmach-Theater» nach St. Gallen. Ihr neues Stück heisst «Das Geheimnis der Schatzkiste».
Urs Voegeli
Beatrix und Alexander Ott alias Clowns Pipeline und Sunny. (Bild: Urs Voegeli)

Beatrix und Alexander Ott alias Clowns Pipeline und Sunny. (Bild: Urs Voegeli)

Kinder ab zwei Jahren erwartet ab Dienstagnachmittag im Waaghaus ein Abenteuer voller Zauberei und Komik. Im Stück «Das Geheimnis der Schatzkiste» spielen eine geheimnisvolle Truhe, viele Rätsel als Zugang ins Märchenland und zwei «gwundrige» Clowns die Hauptrollen. Die Kinder müssen allerdings nicht stillsitzen, sondern sind aktiv ins Spiel integriert. Sie helfen den Clowns bei Rätseln und Zaubertricks und träumen sich mit ihnen in Phantasiewelten hinein.

Mit dem Publikum arbeiten

«Kindertheater bedeutet Action, mitmachen, hineinrufen, lebendig sein», erklären Beatrix und Alexander Ott. Ihre Art des Theaters stellt die Arbeit mit dem Publikum in den Vordergrund, allerdings ohne dabei jemanden auf der Bühne blosszustellen.

Dem Duo geht es auch darum, Familien wieder fürs Theater zu begeistern: «Kinder haben das Träumen verlernt und sind heute zu sehr auf den Computer fixiert. Wenn aber das Können und die Freude eines Clown echt sind, kann er heute noch begeistern und etwas erschaffen, woran man sich über die Kindheit hinaus erinnert.»

Theater als soziales Engagement

Da es ihnen wichtig ist, sich sozial zu engagieren, arbeiten Beatrix und Alexander Ott auch ehrenamtlich: Sie verschenken beispielsweise Karten an sozial benachteiligte Familien. Oder sie treten am 5. Juli in Ravensburg als Geschenk für Kindern asylsuchender Familien auf. Seit 2011 führen die beiden sogenannte «Clowntherapien» im Sprachförderzentrum Toggenburg in Wattwil durch.

Beatrix Ott stammt aus Sonneberg im deutschen Thüringen. Sie ist gelernte Psychotherapeutin, liebte Clowns, das Lachen und den Humor seit jeher. Für einen Job im Santémed-Gesundheitszentrum zog sie in die Gallusstadt. Alexander Ott aus Hemberg zog für die Ausbildung zum Pflege-Assistenten nach St. Gallen. Von klein an faszinierte ihn das Theater. Seit der Sekundarschulzeit spielte er in diversen Gruppen. Auf einer Clownschule in Konstanz lernten sich die beiden kennen und lieben.

Die Aufführungen des Stücks «Das Geheimnis der Schatzkiste» finden von kommenden Dienstag bis Sonntag, 3. Juli, täglich um 14 und 16 Uhr statt.

www.alexanderott.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.