Mit Öko-Benzin unterwegs

Über die Medien, das Gemeindeblatt und ein direktes Schreiben seien die Altstadtbewohner im Vorfeld informiert worden, sagt Stadtammann Josef Mattle. Der Stadtrat habe die Durchführung bewilligt, um einerseits einen gesamtschweizerischen Werbeeffekt für Bischofszell zu erzielen.

Drucken
Teilen

Über die Medien, das Gemeindeblatt und ein direktes Schreiben seien die Altstadtbewohner im Vorfeld informiert worden, sagt Stadtammann Josef Mattle. Der Stadtrat habe die Durchführung bewilligt, um einerseits einen gesamtschweizerischen Werbeeffekt für Bischofszell zu erzielen. Anderseits sei es ein Entgegenkommen an die beiden organisierenden Vereine gewesen, die 2007 viel zum Sieg von Bischofszell bei «schweiz.bewegt» beigetragen hätten. Er selbst habe viele positive Reaktionen erhalten, sagt Mattle. Die Veranstalter seien diszipliniert vorgegangen; es sei nicht mehr Lärm als nötig gemacht worden. Zudem würden die Trial-Maschinen mit Öko-Benzin gefahren, was die Umweltbelastung in Grenzen halte. (urb)

Aktuelle Nachrichten